Fitnessboden – Bodenbelag für Fitnessraum und Fitnessstudio

Sie möchten ein Fitnessstudio eröffnen oder den vorhandenen Fußboden Ihres Fitnessraums erneuern, wissen aber nicht, welcher Boden für die von Ihnen vorgesehene Nutzung ideal ist? Wir erklären Ihnen, worauf Sie bei den verschiedenen Bodenbelägen achten sollten und welche Eigenschaften sie mit sich bringen.

Fitnessboden aus Gummi

Gummiböden halten einiges aus und sind somit ideal geeignet für das Weightlifting. Der Gummibelag kann extreme Stöße gut abfangen und damit auch den Geräuschpegel im Fitnessraum senken. Für ein Training ohne Geräte ist dieser Boden ebenfalls zu empfehlen, da keine Trainingsmatten benötigt werden und seine Rutschfestigkeit ziemlich hoch ist. Außerdem ist ein Fitnessboden aus Gummi leicht zu reinigen und generell sehr widerstandsfähig.

Nach dem Verlegen eines Gummibodens kann besonders am Anfang ein starker Gummigeruch auftreten, der aber schon nach kurzer Zeit verfliegt.

Parkettboden für den Fitnessraum

Wird ein Parkettboden vollversiegelt, ist er leicht zu reinigen und aufgrund der Möglichkeit, den Boden mehrere Male komplett aufzuarbeiten haben Parkettböden eine sehr lange Lebensdauer.

Empfehlenswert für einen Fitnessraum ist vor allem Industrieparkett, da es kostengünstig und gleichzeitig hoch belastbar ist. Cardiotraining mit schweren Geräten aber auch Fitness-Kurse wie Zumba hält es spielend aus, ohne Schäden davonzutragen.

Parkettböden sind zwar vergleichsweise kostenintensiv und können bei unsanfter Behandlung Kratzer und Dellen davontragen (etwa beim Verschieben von schweren Geräten), dafür haben sie bei gewöhnlicher Behandlung aber eine Lebensdauer von mehreren Jahrzehnten.

Fitnessboden aus Vinyl

Möchten Sie in ihrem Trainingsraum vorwiegend Fitness-Kurse oder Training ohne Geräte durchführen, eignet sich hierfür ein leicht zu reinigender Vinyl-Boden.

Bei Böden aus Vinyl muss immer auf eine gute Qualität geachtet werden, da die Abriebfestigkeit ziemlich unterschiedlich sein kann. Qualitativ hochwertige Vinylböden sind jedoch durchaus auch für hohe Beanspruchung geeignet.

Beim Kauf eines Bodens aus Vinyl können sie aus einer Vielfalt von Designs und Musterungen wählen und somit einen optisch ganz einzigartigen Fitnessbereich schaffen. Wenn Sie dabei professionelle Beratung und fachmännische Vinylverlegung benötigen, dann sind Sie bei Rozmiarek KG richtig.

Video: Hier unser Video Vinylboden in Holzoptik im Fitnessstudio.

Linoleum als Fitness-Bodenbelag

An ein Fitnessstudio stellt man hohe Hygieneanforderungen, deshalb ist gerade hier ein Bodenbelag aus Linoleum empfehlenswert. Linoleumböden sind leicht zu reinigen und bei sorgfältiger Pflege ziemlich haltbar.

Als Bodenbelag unter schweren Geräten, die man manchmal auch noch verschiebt, ist Linoleum eher weniger geeignet. Als Bodenbelag für Fitness-Kurse und ein Training ohne Geräte kann man einen Linoleumboden aber durchaus in Erwägung ziehen.

Linoleum als Fitnessboden

Linoleum ist ein sehr natürlicher Bodenbelag, der aus nachwachsenden Rohstoffen gewonnen wird. Bei der Wahl von Linoleum als Fitness-Bodenbelag sollten Sie aber besonders auf das Design achten, da die traditionelle Linoleum-Optik eher steril und wenig attraktiv wirkt. Es gibt jedoch auch moderne Designs, die den Fitnessraum optisch beleben und in vielen Fällen auch angenehm minimalistisch wirken lassen können.

Video: Hier unser Video Linoleum als Fitness-Bodenbelag.

Teppichboden als Fitnessboden

Teppichböden lassen sich für geringe Kosten verlegen und können dem Raum durch ihre Vielfalt an erhältlichen Farben und Musterungen eine angenehme und freundliche Atmosphäre verleihen.

Zudem dämpft Teppichboden Geräusche besser als jeder andere Bodenbelag und ist somit ideal geeignet für Krafttraining. In großen Studios schluckt Teppich den Schall und trägt zu einer deutlich verringerten Geräuschkulisse bei. Bei Fitnessräumen in höheren Stockwerken wirkt er außerdem als sehr effektive Trittschalldämmung.

Zu bedenken ist aber, dass Flecken und Gerüche aus Teppichböden schwer zu entfernen sind, die leichte Austauschbarkeit beispielsweise bei Teppichfliesen hält das Problem oft in Grenzen.

Fitness-Bodenbelag: Puzzle, Planken und Bahnenware

Fitness-Bodenbeläge gibt es in unterschiedlichen Formen. Je nach Belagsart haben wir nämlich mit Bahnenware sowie mit Planken-, Fliesen- und Puzzle-Böden zu tun.

Fitnessboden Puzzle aus Vinyl

Bodenbeläge in Bahnen werden in kleineren Räumen (4 bis 5 Meter breit) verlegt. Als Bahnenware werden meistens Teppichböden, Linoleum- und Gummibeläge angeboten. Bei größeren Flächen müssen die einzelnen Belagsteilen gestoßen und bei Bedarf auch gefräst und geschweißt (z. B. Linoleum oder Gummi) werden. Bahnenböden werden immer vollflächig verklebt, was eine sehr gute Haltbarkeit garantiert. Problematisch sind dagegen beschädigte oder stark verschmutzt Stellen, da in solchen Fällen meistens eine Neuverlegung der ganzen Fläche notwendig ist.

Planken und Fliesen werden dagegen meistens als PVC- bzw. Vinylböden sowie als Gummibeläge angeboten. Die Belagsteile können dabei rechteckig oder quadratisch sein. Rechteckige Planken können beispielsweise eine Holzoptik haben. Man kann sie auch damals in Fischgrätmuster verlegen. Als Fliesen wird auch der Teppichboden in Form der Teppichfliesen angeboten. Je nach Belagsart werden Planken und Fliesen fixiert oder verklebt. Austausch von beschädigten oder verschmutzen Teilen ist potential möglich.

Bodenbeläge in Puzzleform haben eine charakteristische Form und werden meistens als Gummi- oder Vinylböden angeboten. Die Puzzle-Bodenbeläge werden für zusätzliche Haltbarkeit verklebt oder fixiert.

Video: Hier unser Video zu Fitnessboden Puzzle aus Vinyl.

Welcher Bodenbelag fürs Fitnessstudio?

Wie Sie sehen, haben Sie bei der Auswahl von dem Bodenbelag für Ihr Fitnessstudio eine große Anzahl an Möglichkeiten. Wichtig ist, dass Sie den Fußboden für den Fitnessraum immer sorgfältig und überlegt auswählen und die einzelnen Vor- und Nachteile immer gegeneinander abwägen.

Sollten Sie noch Fragen zu einzelnen Bodenbelägen haben, oder sich bei Ihrer Entscheidung unsicher sein, sprechen Sie uns gerne einfach an. Als erfahrener Bodenleger können wir Sie umfassend und fachkundig beraten und gemeinsam mit Ihnen die beste Lösung für Ihr Fitnessstudio oder Ihren Fitnessraum finden.

Fordern Sie ein Angebot an!

Wenn Sie nach einer Bodenlegerfirma mit jahrelanger Erfahrung suchen, dann sind Sie bei der Fa. Rozmiarek richtig. bei uns bekommen Sie ein freibleibendes und kostenloses Angebot mit Besichtigung und professioneller Beratung vor Ort. Kontaktieren Sie uns einfach telefonisch unter (0)676 30 30 555 oder per E-Mail.
Share This